Förderung und Erhalt der Mobilität in der Pflege

Die Förderung und der Erhalt der Mobilität ist ein sehr vielschichtiges Thema mit unzähligen Faktoren, dass durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff vom 01.01.2017 nochmal ganz neue Anforderungen aber auch Gestaltungsmöglichkeiten mit sich gebracht hat. In keinem anderen Bereich kann man so kreativ eigene Konzepte und Ideen entwickeln und verwirklichen. Gerne möchte ich Sie unterstützen mehr messbare Mobilität in Ihre Einrichtung oder Ihren Pflegedienst zu bringen. Auch für Pflegebedürftige und deren Angehörige sowie Betreuungskräfte finden sich immer wieder Anregungen und Tipps. Um aber auch andere Pflegethemen nicht zu vernachlässigen, bin ich im regelmäßigen Austausch mit Spezialisten Ihres jeweiligen Faches, um Ihnen eine ganzheitliche Informationsplattform bieten zu können.

Kevin Blum

Über mich

Kevin Blum

Was heißt hier 4D Pflege? Ganz einfach gesagt: Obwohl der Fokus ganz klar auf Mobilitätsthemen liegt, möchte ich die verschiedenen Aufgaben der Pflege aus verschiedenen Blickwinkeln der unterschiedliche beteiligte Fachkreise angehen und Lösungsmöglichkeiten anbieten, die diese verschiedenen Dimensionen berücksichtigen. Meine unterschiedlichen Arbeitserfahrungen helfen mir dabei.


Expertenstandard: Förderung und Erhalt der Mobilität

Der Expertenstandard „Förderung und Erhalt der Mobilität“ formuliert aus, was immer schon ein zentrales Thema der Pflege war und ist! Auch wenn er, im Gegensatz zu anderen Standards nicht verbindlich ist, ist er eine wichtige Unterstützung für die Erhebung der Ergebnisindikatoren durch die Einrichtungen. 

 

Eine Pflege der von Ihnen betreuten Menschen ist bereits aufwendig genug ohne Kontrakturen, Dekubiti, Neigung zur Thrombose und Gefahr von Pneumonien. Multi-Morbidität und damit verbundene Immobilität erzeugen diese zusätzlichen Erschwernisse unserer Arbeit. Ich möchte Ihnen auf verschiedenen Wegen aufzeigen, wie Sie mit pfiffige Lösungen beim Gehen und Stehen, Transferieren und Sitzen / Positionieren unter Einsatz passender Hilfsmittel den Pflegestandard einhalten, die Situation für Ihre Bewohner verbessern und Ihre Mobilitätsförderung effektiver gestalten können.

Beratung

BERATUNG

Sie haben ein ganz spezielles Anliegen zur Mobilitätsversorgung? Vielleicht Bedenken, ein Hilfsmittel zu beantragen, weil Sie nicht wissen, wie der Kostenträger reagiert? Oder Sie möchten Ihre Anstrengungen für mehr Mobilität sicher in der Dokumentation herausheben?


Mehr erfahren

SEMINARE

Nichts verdeutlicht die Vorteile von Hilfsmitteln so sehr wie der Test in der Praxis. Ich möchte Ihnen nicht nur innovative Hilfsmittel zeigen, sondern den Brückenschlag vollbringen, wie die Mobilitätsförderer am sinnigsten eingesetzt werden, sowohl für die Klienten als auch für Sie und Ihr Personal.


Mehr erfahren

FÜR WEN?

Unterschiedliche Parteien an einer Versorgung haben ganz verschiedene Erwartungen an das Hilfsmittel. Die Versorgung ist nicht rund, wenn eine Seite einen zu großen Kompromiss machen muss. Diesen Kompromiss so klein wie möglich zu halten, darin sehe ich meine Aufgabe. Es gibt (fast) immer eine Lösung! Pflegende Angehörige und Betreuungskräfte finden nicht nur im Bereich Mobilität Hilfe und Anregung, sondern auch für die Beschäftigung und Aktivierung. Damit schließt sich der Kreis, das Mobilität auch ein Ziel haben soll und anregend gestaltet werden kann.


Weiter